Projekte

Veröffentlicht:

Die Herrschaft der Xarquen

All-Age-Fantasyroman, 604 Seiten
ISBN: 9783741838972
Taschenbuch erhältlich im stationären Buchhandel.
Frag einfach deine Lieblingsbuchhändlerin.

Stolzer Träger des Qindie-Qualitätslabels.
Mehr Infos: www.qindie.de

Ansehen bei epubli (Taschenbuch)
Ansehen bei Amazon (E-Book)

Ein neurotischer Drache, adelige Werwölfe und ein gut gehütetes Geheimnis – Willkommen in Pärlonien!
Seit mehr als vier Jahrhunderten herrschen die unbarmherzigen Xarquen über Pärlonien und unterdrücken das ehemals königliche Volk der Pären. Als sich Pongo, ein junger Gesetzeshüter, gegen die Obrigkeit auflehnt, muss er fliehen, um sein Leben zu retten. In der kriminellen, aber gutherzigen Elfe Kiffi findet er eine unerwartete Verbündete. Zusammen starten sie den Versuch, ein Holzkästchen – ihre einzige Hoffnung auf ein Ende der Schreckensherrschaft – sicher ans andere Ende des Landes zu schmuggeln. Es ist der Beginn einer haarsträubenden Flucht quer durch Pärlonien, denn dem ungleichen Paar wird bald bewusst, dass skrupellose Feinde ihre Hände nach dem geheimnisvollen Gegenstand ausstrecken.

Weitere Infos und Leseproben: www.paerlonien.com


Die Frösche vom Finsterteich

Fantasy-Kurzgeschichte
Erschienen in der Anthologie »Die Würfel der vergessenen Magie«.

Ansehen bei Amazon

Aus neun vorgegebenen Bildern entstand eine Geschichte darüber, wie feige Frösche den Kampf mit einer gefährlichen Hexenmeisterin aufnehmen.

Infos zum Verlag: www.alea-libris.de


Tigerlilly

Gruselige Kurzgeschichte
Erschienen in der Anthologie »Letzte Fahrt«.

Ansehen bei Amazon

Ein kleines Mädchen vermisst seine Katze. Ob der Besuch eines dubiosen Jahrmarkts Ablenkung bringt? Oder nimmt das Grauen hier erst seinen Anfang?

Infos zum Projekt


Tod einer Göttin

Dystopische Kurzgeschichte
Gewinner des Climate-Fiction-Kurzgeschichtenwettbewerbs zum Thema »Der Schnee von morgen« von Fischer Tor.

Im glühend heißen Indien einer nicht allzu fernen Zukunft stirbt der Ganges einen langsamen Hitzetod. Varanasi, die uralte Stadt am heiligen Fluss, wird von einer Amokserie erschüttert. Um das Motiv der Täter aufzudecken, legt sich die junge Polizistin Ganga mit den mächtigsten Männern der Stadt an.

Online lesen



In Arbeit:

Drachenherbst – Eine Erzählung aus Pärlonien

»Mögen mir die Blinden Mächte die Geduld verleihen, diesen Drachen weiter an meiner Seite zu ertragen – oder die Kraft, ihn auf der Stelle zu erschlagen und damit seinem unablässigen Lamentieren ein Ende zu bereiten.«

Ein einsamer Wanderer mit brisantem Gepäck wird unfreiwillig zum Beschützer eines furchtsamen Drachen – und gerät dadurch mitten in einen Kampf zweier legendärer Kreaturen.


Wie alles begann

Die Vorgeschichte zum Roman »Die Herrschaft der Xarquen«:
Eine ewig wankende Welt, unberechenbar und tödlich.
Eine Gesellschaft, in der Menschen lediglich geduldet werden.
Ein Außenseiter, der auf Rache sinnt.
Ein Wettlauf um den begehrtesten Schatz der Welt.


Kuriose Begebenheiten aus dem Pärloniversum

In letzter Zeit übe ich mich auch im Genre der Kurzgeschichte. Einige Episoden aus Pärloniens Nachbarländern sind fertig und warten auf ihre Veröffentlichung.

Weitere Infos zu den Projekten gibt es bei Gelegenheit hier oder im Newsletter.



In der Schublade:

Rex-Arko und der Spiegel der Seelen

Ein Spin-off des Romans »Die Herrschaft der Xarquen«:
Teaser
Auch das noch! Nicht nur, dass der drohende finanzielle Bankrott den weitgereisten Werwolf Rex-Arko von Todesklau zwingt, in sein lange gemiedenes Heimatland Garyll zurückzukehren. Nun soll auch noch sein verhätschelter, absolut unwölfischer Neffe Charlie-Blake bei ihm in die Lehre gehen. Rex-Arko bleibt nichts anderes übrig, als das gut bezahlte Angebot seiner durchtriebenen Verwandtschaft anzunehmen. Auf der Suche nach zusätzlichen Einnahmequellen lässt er sich zudem für einen überaus mysteriösen Auftrag anheuern, in den sogar die königliche Familie selbst verwickelt zu sein scheint.
Während Rex-Arko noch herauszufinden versucht, was ein Spiegel ohne Spiegelbild und ein verschwundenes Mädchen miteinander zu tun haben, werden er und sein Rudel unversehens zu Gejagten ihrer eigenen Auftraggeber. Wenn sie ihren Kopf aus der Schlinge ziehen wollen, müssen sie das Rätsel auf eigene Faust zu lösen. Aber welches Spiel spielt seine undurchschaubare Generalin Cora-Bella zu Blankenzahn, die mehr zu wissen scheint, als sie zugibt? Bald begreift Rex-Arko, dass er die Wahrheit auch in seiner eigenen schmerzhaften Vergangenheit suchen muss – und er mitten in einen Kampf geraten ist, der selbst arglose Seelen zu verschlingen droht.

Auch wenn mir die Werwölfe sehr am Herzen liegen, müssen sie gerade zugunsten anderer Projekte pausieren. Auch hier gilt: Wann es weitergeht, erfährst du zuverlässig im Newsletter.


Jenseits von Pärlonien

Ein paar meiner Texte spielen in der realen Welt. Derzeit überlege ich, welche Wege sich eignen, um sie zu veröffentlichen.